Willkommen bei TV-Gesund.de, dem online Portal von TV Gesund & Leben
 
Weitere Rubriken:
 
 
 
Fitness: Startseite | Das TV Magazin aus Ihrer Apotheke

Die besten Fitness-Tipps fürs Büro

Für Berufstätige ist es oft schwierig, regelmäßig Sport zu treiben. Entweder man ist abends zu müde, um noch aktiv zu werden. Oder es bleibt zu wenig Zeit, weil noch Haushalt und Familie versorgt werden wollen. Unser Tipp: Absolvieren Sie Ihr Fitness-Training einfach im Büro.

Dazu brauchen Sie keine große Sportausrüstung oder Duschzeug mitzunehmen. Wenn Sie sich regelmäßig (z. B. immer zur gleichen Uhrzeit) zu ein paar Übungen aufraffen, werden Sie sich schon nach ein paar Wochen deutlich besser fühlen. Damit der Chef keinen Grund zu meckern hat, sollten Sie Ihre Büro-Fitness in die Pause legen. Positiver Nebeneffekt: Die Übungen vertreiben Müdigkeit und schlechte Laune im Nu - Sie sind frischer und gehen mit neuem Schwung an die Arbeit. Wenn Sie zusätzlich mehrere, kleine und leichte Mahlzeiten essen (z. B. Obst, Jogurt, Vollkornprodukte) und viel trinken (z. B. Mineralwasser, Kräuter- oder Früchtetee), werden Sie den Effekt doppelt spüren. Nachfolgend die besten Fitness-Übungen fürs Büro:

* Lassen Sie mindestens einmal pro Woche das Auto stehen. Gehen Sie - je nach Entfernung - zu Fuß, oder fahren Sie mit dem Fahrrad. Damit haben Sie Kalorien verbrannt, noch bevor der Tag richtig beginnt. Tipp: Damit Sie nicht schweißgebadet im Büro ankommen, auf der Hinfahrt ein mäßiges Tempo wählen und atmungsaktive Kleidung anziehen. Tipp: Deponieren Sie zur Sicherheit frische Hemden/Blusen im Büro.

* Haben Sie gerade Pause: Ein kurzes Gewichttraining mit Kurzhanteln macht nicht nur starke Muckis, sondern beugt auch Verspannungen vor - besonders wichtig, wenn Sie viel am Computer arbeiten müssen. Hände und Oberarme können Sie auch gut mit Noppenbällen oder Federgriffen stärken, die Sie mit den Händen zusammendrücken. Sie lassen sich zudem gut in der Schublade oder der Tasche verstauen.

* Wenn Ihre Kollegen zum Essen gehen, bleibt Zeit für ein paar Entspannungsübungen. Stellen Sie wenn möglich die Mailbox Ihres Telefons an. Legen Sie sich in eine ruhige Ecke, lockern Sie Ihre Kleidung. Augen schließen und ruhig und gleichmäßig in den Bauch ein- und ausatmen. Nach ein paar Minuten recken und strecken. Gibt zugleich den notwendigen Energieschub, um das Mittagstief locker zu überwinden.

Auch wenn Sie wenig Gelegenheit haben, zwischendurch vom Schreibtisch aufzustehen, weil Sie Kunden betreuen müssen oder räumliche Gegebenheiten dies nicht zulassen, können Sie Beschwerden vorbeugen:

* Wirkt geschwollenen Füßen und Krampfadern entgegen: Betätigen Sie zwischendurch immer mal wieder die Wadenpumpe, indem Sie abwechselnd die Fußspitzen anziehen und strecken. Die Übung sorgt dafür, dass das Blut nicht in den Beinen versackt.

* Gegen Verspannungen im Nackenbereich und Kopfschmerzen: Setzen Sie sich gerade hin. Nun den Kopf leicht nach oben strecken, als wenn ein unsichtbarer Faden Sie nach oben zieht. Schultern dabei möglichst unten lassen. Mehrmals wiederholen.

* Für klare Sicht: Reiben Sie Ihre Hände so lange aneinander, bis sie warm sind. Nun die Augen locker mit den Handflächen abdecken und so lange entspannen, wie es Ihnen gut tut.

Quelle: Medical Mirror 01/05

Mitmachen und helfen:


Gesund Leben | Medizin & Forschung | Ernährung | Wellness


TV Gesund & Leben - Ihr Gesundheits-Magazin mit TV-Programm. Fragen Sie danach.