Willkommen bei TV-Gesund.de, dem online Portal von TV Gesund & Leben
 
Weitere Rubriken:
 
 
 
Gesundheitstipps: Startseite | Das TV Magazin aus Ihrer Apotheke

Übungen, die fit und schön machen

Den Körper trainieren und etwas für sein Aussehen tun - viele glauben, dass man dafür viel Zeit und Geld investieren muss.

Von wegen: Es gibt einfache, aber wirkungsvolle Übungen, mit denen Sie beide Fliegen mit einer Klappe schlagen. Nachfolgend drei bewährte Fit-und-Schön-Strategien:

1. Formen und festigen mit Pilates: Die vom deutschen Boxer Joseph Pilates entwickelte Methode verbessert Beweglichkeit, Körperhaltung und Ausstrahlung. Gleichzeitig wird die tiefer liegende Muskulatur sanft, aber gezielt gestärkt. Für einen straffen Bauch: Flach auf den Rücken legen, Arme an den Seiten, Handinnenflächen nach unten. Nun Kopf, Nacken und Arme leicht vom Boden heben. Die Knie beugen, bis Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden. Beim Ausatmen Bauch in Richtung Wirbelsäule bewegen und den unteren Rücken in die Matte drücken. Bis 10 zählen. Übung 10-mal wiederholen.

2. Mit Gewichten Pfunde verlieren: Krafttraining ist eine der besten Möglichkeiten, um nachhaltig Gewicht zu verlieren. US-Fitness-Experte Dr. Wayne Westcott empfiehlt für Frauen Hanteln mit 1 - 2 kg Gewicht; bei Männern können es je nach Fitness bis zu 5 kg sein. Stärkt die Oberschenkelmuskulatur und verbrennt Fett: Stellen Sie sich mit dem Rücken vor eine Stuhlsitzfläche, Füße etwa schulterbreit auseinander. Hanteln auf die Schultern legen, Handinnenflächen zeigen zueinander. Mit geradem Rücken die Knie beugen, als ob Sie sich hinsetzen wollen. Darauf achten, dass die Knie nicht über die Zehen zeigen. Kurz bevor Sie die Sitzfläche berühren, wieder aufrichten. 10- bis 12-mal wiederholen.

3. Sanft, aber gezielt schlank laufen: Jogging und Walking bieten ein ideales Ausdauertraining und sorgen durch die vermehrte Sauerstoffzufuhr für einen schönen frischen Teint. Um sich schonend, aber wirkungsvoll schlank zu laufen, sind kurze und präzise Schritte wichtig. So finden Sie Ihre optimale Schrittlänge: Mit den Füßen parallel hinstellen. Nun ein Knie bis Taillenhöhe anheben und die Ferse dieses Beins senkrecht zum Boden führen. Der so entstandene Abstand bildet die ideale Schrittlänge. Wichtig: Der Fuß sollte beim Gehen oder Laufen von der Fußsohle über die Zehen abrollen. Dabei Druck auf die Mitte der Fußsohle geben und schwungvoll mit den Zehen abfedern.

Quelle: Medical Mirror 01/06

Mitmachen und helfen:


Gesund Leben | Medizin & Forschung | Ernährung | Wellness


TV Gesund & Leben - Ihr Gesundheits-Magazin mit TV-Programm. Fragen Sie danach.